Food Battle: Rucola Quiche mit Honey-Onion Akzent



Und wieder mal habe ich bei einem Food battle teilgenommen.


Die Regeln sahen wie immer so aus:

-Wir sind 5 Teilnehmer, von denen der Reihe nach jeder eine Zutat nennt
-Somit erhalten wir 5 Zutaten die UNBEDINGT im Rezept enthalten sein muessen
-Ausser den 5 Zutaten duerfen 7 eigene Zutaten benutzt werden sodass es insgesamt hoechstens 12 sind
-Das Rezept sollte selbst ausgedacht sein und NICHT aus dem Internet

Die Pflicht-Zutaten dieses Mal waren:
Rucola 
Bacon 
Feta 
Honig 
Nuesse

(Ich konnte leider hier keinen Feta auftreiben und hab deshalb Kiri verwendet :( Keine so tolle Alternative aber was solls. Ihr koennt dann eben auswaehlen welchen Kaese ihr fuer die Fuellung benutzen wollt)

Mein Outcome war folgendes:




Rezept:

Fuer den Teig:

200 g Mehl
100 g Magarine
1 Priese Salz

Alle Zutaten in eine Schuessel geben und gut durchkneten. Der Teig sollte fest und etwas Broeckelig sein, so wird er am Schluss zum perfekten Quiche Teig. Wenn er noch zu fest sein sollte einfach ein paar Gramm Magarine oder weiche Butter dazu.


Wenn der Teig perfekt ist, eine Quiche Form mit Butter bestreichen, den Teig auf der Arbeitsflaeche ausrollen (Mehl nicht vergessen damit nichts klebt) und in die Form heben.
An den Seiten andruecken damit die Form gut ausgelegt ist.
Der Teig broeckelt leicht aber kaputte Stellen koennt ihr einfach mit ein paar Teigresten, die ihr oben abschneidet richten


Darauf kommt dann die Fuellung


Fuer die Fuellung:

Geschnittener Rucola
Gewuerfelter Bacon
Gewuerfelte Zwiebeln 
2 Eier
Walnuesse
Frischkaese (Eigentlich Feta aber solchen fand ich leider nicht :( )
Salz Pfeffer

Ausserdem:
Kaese zum ueberbacken 

Zwiebeln und Bacon in einer Pfanne anbraten 
Mit geschnittenen Rucola und den restlichen Zutaten in eine Schuessel ausser dem Kaese zum Ueberbacken. 
Mit Salz und Pfeffer abschmecken


Diese Fuellung fuellt ihr in den vorher ausgelegten Teig (Kaese zum Ueberbacken NOCH NICHT darauf) und deckt alles mit Alufolie ab.


Bei ca 160 Grad in den Backofen und 20 Min backen.
Nach 20 Min den Ofen auf, Alufolie ab und den Kaese drauf. Jetzt lasst ihr die Quiche ca 5 Minuten mit dem Kaese darauf im noch warmen Backofen stehen bis dieser zerlaeuft. 
Zum Schluss noch einmal bei 170-180 Grad backen bis der Kaese oben leicht goldbraun wird.
(Meine war noch etwas hell)


Nun ist die Quiche fertig :)
Sie kann sofort heiss oder auch kalt gegessen werden. 
Kalt schmeckt sie mit der unten aufgelisteten Sauce sogar noch besser in den heissen Sommermonaten.

Fuer die Sauce als "Akzent":

Rucola 
Honig
Frischkaese oder Feta 
Zwiebeln 
Salz
Pfeffer

Etwas Rucola und Frischkaese mit gewuerfelten Zwiebeln und Honig in den Mixer und gut puerrieren.
Salz und Pfeffer nach Geschmack dazu und fertig


Wir hatten die Quiche zum Abendessen. Dazu gab es Rucolasalat. 
Mein Mann war begeistert und obwohl er Suesses in Kombination mit Herzhaftem eigentlich nicht mag hat er gesagt dass die etwas suessliche Sauce super mit der Quiche harmoniert und ich das auf jeden Fall nochmal machen soll.



ES WAR SUPER LECKER! 

Viel Spass beim Nachmachen und die Links zu den anderen Teilnehmern findet ihr wie immer unten sobald diese online sind :)
Eine ist leider kurzfristig abgesprungen weshalb wir dieses mal nur zu 4. sind ^^



Jana✿ Rin ✿ Jana ✿ Tina








Rinchan's Welt

Mein Name ist Rin, ich bin 25 Jahre alt und moechte euch in diesem Blog einen kleinen Einblick in mein Leben in Japan geben. Viel Spass beim Stoebern und mehr ueber mich findet ihr bei "About me".

Kommentare:

  1. Da hatten wir diesmal recht ähnliche Ideen. Aber ganz das selbe Gericht ist es dann zum Glück doch nicht :-)
    Sieht aber sehr lecker aus und kann ich mir mit Walnüssen auch sehr gut vorstellen.

    GLG, Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, ja. Etwas anders ist es Gott sei Dank :)
      Eine Quiche lag bei den Zutaten auch recht nahe.
      Die Walnuesse haben super gepasst als kleine bissfeste Ueberraschung. War echt super mit dem Bacon zusammen.

      LG Rin

      Löschen
    2. Stimmt, ja. Etwas anders ist es Gott sei Dank :)
      Eine Quiche lag bei den Zutaten auch recht nahe.
      Die Walnuesse haben super gepasst als kleine bissfeste Ueberraschung. War echt super mit dem Bacon zusammen.

      LG Rin

      Löschen
  2. Das klingt super lecker! Aber in die Sauce kommen rohe Zwiebeln, oder?
    Meinst du, das funktioniert auch mit gedünsteten Zwiebeln?

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin mir sicher, dass es mit geduensteten genauso funktioniert aber das mit dem Honig is dann vielleicht etwas zu suess. Koennte sein, dass du dann noch etwas am Dip rumspielen musst bis er perfekt ist. Vll etwas Salz und Zitrone rein fuer die Saeure :)

      LG Rin

      Löschen